Zwei bestehende Geldgeber führen eine neue Investitionsrunde in die Zinsplattform an. Das Fintech will mit dem neuen Kapital auch international auf Wachstumskurs bleiben.

Das Hamburger Fintech Deposit Solutions, zu dem die Portale Zinspilot und Savedo gehören, hat eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 20 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Die Investiton wird von zwei bestehenden Investoren, den beiden Wachstumskapitalgebern E.Ventures und Greycroft, angeführt. Die erfolgreiche Finanzierung sei ein starker Vertrauensbeweis der Geldgeber, sagt Deposit-Solutions-Gründer Tim Sievers. Es erlaube dem Fintech, „sich weiter auf die Kernaufgabe zu konzentrieren, Open Banking als neuen Industriestandard für den Einlagenmarkt zu etablieren.“

Das Fintech setzt auf zwei Säulen, die beide auch international weiter wachsen sollen: Zum einen bietet sie anderen Banken eine Technologieplattform, über der die wiederum ihren Kunden Zugang zu Sparanlagen ermöglichen können. Nach eigenen Angaben zählen 50 Institute aus 16 europäischen Ländern zu den Abnehmern der Technik. Insbesondere B2B-Lösungen im Banking-Bereich werden von vielen Experten als vielversprechend angesehen.

Zukauf für die Zinsplattform

Zum anderen vertreibt Deposit Solutions die Sparangebote für Tages- und Festgeld direkt. Dafür hat sich das Fintech neben dem selbst aufgebauten Kanal Zinspilot im August noch den Konkurrenten Savedo dazugekauft. Gemeinsam hätten die beiden Portale in zwei Jahren bereits knapp vier Milliarden Euro an Einlagen vermittelt – Zinspilot alleine hatte im Juni die Zwei-Milliarden-Marke gefeiert.

Die Investoren glauben an diese Strategie: „Deposit Solutions hat die Open-Banking-Infrastruktur bereits aufgebaut, lange bevor Fintech überhaupt ein gebräuchlicher Begriff wurde“, sagt Andreas Haug, zuständiger Partner bei E.Ventures. Aktuell arbeiten nach Angaben des 2011 gegründeten Start-ups mehr als 200 Angestellte am Hauptsitz in Hamburg sowie an den Standorten Berlin, Zürich und London. Zu weiteren Investoren von Deposit Solutions zählt neben anderen Beteiligungsgesellschaften auch Paypal-Mitgründer Peter Thiel.

Mit der aktuellen umfangreichen Finanzierung bestätigt Deposit Solutions auch die starke Bedeutung von Hamburg als Fintech-Standort: Für die bislang umfangreichste Finanzierung des Jahres hatte das Hamburger Fintech Kreditech gesorgt.