Gute Nachrichten für Soundcloud: Die Musikplattform einigt sich endlich mit Sony. Bei Delivery Hero geht dagegen der Sparkurs weiter. Der Wochenrückblick. Die Woche stand ganz im Zeichen von CeBIT und SXSW. Das Digitalfestival in Austin konnte sogar mit Barack Obama als Stargast aufwarten und auch viele deutsche Start-ups sind nach Texas gepilgert. Besonders gelohnt hat sich die Reise für Viorama, die Berliner haben mit ihrer Virtual Reality App Splash den SXSW-Accelerator-Preis gewonnen. Auch ShareTheMeal wurde mit einem Innovationspreis geehrt.

Bei der CeBIT hatten auch eine Reihe von Start-ups große Auftritte, beispielsweise im Boxring des Founders Fight Club. Eine positive Nachricht verkündete Sigmar Gabriel auf der Messe: Die schon länger geplanten Risikokapital-Fonds im Gesamtvolumen von knapp einer dreiviertel Milliarde Euro starten nun.

Gute Neuigkeiten gibt es auch für Soundcloud. Das zuletzt stark gebeutelte Vorzeige-Start-up konnte offenbar auch den Vertrag mit Sony unter Dach und Fach bringen. Damit stehen nun Vereinbarungen mit allen großen Labels und der schon für das Vorjahr geplante Bezahldienst kann kommen.

Dagegen geht der Sparkurs bei Delivery Hero weiter: Der eigene Logistikdienst Valk Fleet wird überraschend eingestellt. Ende letzten Jahres hatte der Essenslieferer seine Beteiligung Food Express fallengelassen und das damit begründet, dass man sich voll auf Valk Fleet konzentrieren wolle.