l Kategorie: Finanzierung


Helpling: Investoren glauben an erweitertes Angebot

Helpling: Investoren glauben an erweitertes Angebot

Die Plattform sammelt 10 Millionen Euro ein. In Zukunft sollen auch Maler, Möbelbauer und Fensterreiniger überall über Helpling gebucht werden können.

Solarisbank: Mit 26 Millionen Euro in die Welt

Solarisbank: Mit 26 Millionen Euro in die Welt

Deutsch-japanische Geldspritze: Das Fintech erhält eine Finanzierung von zwei strategischen Investoren. Jetzt steht die Internationalisierung im Fokus.

Fazua: Drei Millionen Euro für die E-Bike-Bauer

Fazua: Drei Millionen Euro für die E-Bike-Bauer

Mehr Schub für den neuen Antrieb: Das Münchener Start-up kann neue und alte Investoren überzeugen. Die ersten Räder sollen bald in den Handel kommen.

Coldplasmatech: 800.000 Euro für das Plasma-Pflaster

Coldplasmatech: 800.000 Euro für das Plasma-Pflaster

Neues Geld für ein neues Medizinprodukt: Das Greifswalder Start-up sammelt eine sechsstellige Summe ein. Der erste Test an Patienten steht jetzt kurz bevor.

Skoove: Millionenfinanzierung für Musik-Lernplattform

Skoove: Millionenfinanzierung für Musik-Lernplattform

Skoove, der digitale Klavierlehrer aus Berlin erhält 1,2 Millionen Euro von der Investitionsbank Berlin und der Egora Holding.

Fanmiles: Fußball-Star schießt mehr Geld zu

Fanmiles: Fußball-Star schießt mehr Geld zu

2,7 Millionen Euro sammelt das Loyalty-Tech-Start-up ein. Die bisherigen Investoren halten dem Berliner Unternehmen die Treue – darunter auch Philipp Lahm.

Begeistert und zahlungsfreudig: Welche Stars in Start-ups investieren

Begeistert und zahlungsfreudig: Welche Stars in Start-ups investieren

Hip-Hop-Superstar Jay Z will zum Wagniskapitalgeber werden. Auch andere Musiker, Filmstars und Fußballer haben Start-ups als Investment entdeckt. Ein Überblick.

Oetker & Co: Bekannte Unternehmen stecken 140 Millionen in Investor Project A

Oetker & Co: Bekannte Unternehmen stecken 140 Millionen in Investor Project A

Der Investor Project A hat seinen zweiten Fonds geschlossen. Neben Otto und Springer finanzieren nun auch Oetker, Ravensburger oder Haniel neue Start-ups.

Finanzierung: Start-ups zögern beim Schwarm

Finanzierung: Start-ups zögern beim Schwarm

Immer weniger Start-ups setzen auf Crowdinvestment als Finanzierungsquelle. Dabei hat die Schwarmfinanzierung keineswegs generell an Attraktivität verloren.

Exklusiv: Ginmon peilt achtstellige Finanzierung an

Exklusiv: Ginmon peilt achtstellige Finanzierung an

Mit automatisierter Anlageberatung will das Frankfurter Fintech traditionellen Banken die Kunden abjagen. Der Gründer ist optimistisch.

Europa: 1,2 Milliarden US-Dollar für Fintechs in 2016

Europa: 1,2 Milliarden US-Dollar für Fintechs in 2016

Knapp 180 Finanzierungsrrunden zählt eine aktuelle Studie auf dem Kontinent. Unternehmen aus Deutschland waren prominent vertreten. Ein Problem bleibt.

Atomico-Partner: „Lieber hier gründen als im Silicon Valley“

Atomico-Partner: „Lieber hier gründen als im Silicon Valley“

765 Millionen US-Dollar will die Investment-Firma Atomico in europäische Start-ups investieren – und sieht großes Potenzial auf dem deutschen Markt.

Finanzierung: Grover erhält vier Millionen zur Skalierung des Geschäftsmodells

Finanzierung: Grover erhält vier Millionen zur Skalierung des Geschäftsmodells

Die Hamburger Varengold Bank AG unterstützt das Berliner FinTech Start-up mit einer ABS-Kreditfinanzierung in Millionenhöhe.

Steady: Unterstützung für die Content-Crowdfunder

Steady: Unterstützung für die Content-Crowdfunder

Mit einer Plattform will Steady Bloggern und Journalisten helfen, im Netz Geld zu verdienen. Jetzt sammelt das Berliner Start-up eine sechsstellige Summe ein.

Crowdinvesting: GLS Bank und Crowd-Desk starten eigene Plattform

Crowdinvesting: GLS Bank und Crowd-Desk starten eigene Plattform

Auf der GLS Crowd erhalten sozial-ökologische Unternehmen Geld vom Schwarm, um ihre Projekte umzusetzen.

Digitalisierung: Diese Start-ups wollen die Buchhaltung automatisieren

Digitalisierung: Diese Start-ups wollen die Buchhaltung automatisieren

Zeitgold, Smacc oder Candis digitalisieren die Finanzverwaltung mit Künstlicher Intelligenz. Prominente Geldgeber stecken Millionen in die digitalen Buchhalter.

Gastrofix: Neue Millionen in der Kasse

Gastrofix: Neue Millionen in der Kasse

Mit cloud-basierten Kassensystemem für die Gastronomie will das Berliner Start-up weiter wachsen. Jetzt steigt Radeberger als Investor mit ein.

Doctolib: 26 Millionen für Arzttermin-Service

Doctolib: 26 Millionen für Arzttermin-Service

Mit einer Millionenfinanzierung will das deutsch-französische Start-up Doctolib auch hierzulande wachsen. Erstmals steigt ein deutscher Investor mit.

NEU: Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸
  • Schnellstart für mehr Start-ups

    Schnellstart für mehr Start-ups

    Der Metro Accelerator wächst und nimmt dieses Jahr erstmals zwei Gruppen von Start-ups mit digitalen Lösungen für Händler und Restaurants auf.mehr
  • Neue Kunden, neue Partner, neuer Name

    Neue Kunden, neue Partner, neuer Name

    Das Start-up Frag Paul hat steile Lern- und Wachstumskurven hinter sich. Im Metro Accelerator haben die Gründer vor allem gelernt, wie sie wirklich glänzen können.mehr
  • 52 Millionen gute Nachrichten

    52 Millionen gute Nachrichten

    Zum Bewerbungsstart des diesjährigen Metro Accelerators präsentieren die Organisatoren gleich mehrere Erfolgsgeschichten – und ein weiteres Förderprogramm.mehr

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Bildungs- und Wirtschaftsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Nora Jakob die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Lena Skrotzki

Lena Skrotzki

Lena Skrotzki

lena.skrotzki@outlook.com

arbeitet seit ihrem Abitur von Berlin aus als freie Journalistin und studiert zur Zeit Politikwissenschaften. Für das Gründerportal beobachtet sie vor allem die Entwicklung von Start-ups in der Bundeshauptstadt

Alle Beiträge von Lena ▸
Lea Deuber

Lea Deuber

Lea Deuber

post@deuber-lea.de

hat Journalismus und Asienwissenschaften studiert und beendet gerade ihr Master in European Studies in Berlin. Sie arbeitet als freie Journalistin und schreibt vor allem über Wirtschafts- und Gründungsthemen, sowie über China.

Alle Beiträge von Lea ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸
Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

Steffen Ermisch

ermisch@jp4.de

Steffen Ermisch ist freier Journalist. Er befasst sich in seinen Texten häufig mit technischen Innovationen und ihren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Ihn fasziniert, wie leidenschaftlich Gründer ihre Ideen vorantreiben. Sein Handwerk hat der Kölner an der Journalistenschule seiner Heimatstadt gelernt.

Alle Beiträge von Steffen ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter