Gloryfy – die unzerstörbare Sonnenbrille

Beim Start-up Gloryfy geht es weniger um besonders günstige Brillen als um Brillen, die nahezu jeder Belastung standhalten. Bereits 2004 gegründet, forschte Gründer Christoph Egger über sechs Jahre an einer Brille, die so gut wie unzerstörbar ist. Anlass dafür war der Sportunfall eines Freundes, der sich dabei schwer an den Augen verletzte.

Heute bietet das österreichische Unternehmen mit Sitz in Tirol Brillen an, die unkaputtbar sein sollen. Das Geheimnis hinter der Brille, der selbst starke Schläge oder das berüchtigte „Draufsitzen“ nichts ausmachen, ist der Kunststoff NBFX, den Egger mit seinem Team entwickelt hat.

Der Werkstoff sorgt dafür, dass die Brille einen „Memory-Effekt“ besitzt. „Die Brillen gehen auch nach einer noch so starken Verformung immer wieder in die Ausganslage zurück“, erklärt Gründer Egger. Heute bietet das Unternehmen Sport-, Sonnen- sowie Korrekturbrillen an, die Preise beginnen bei rund 120 Euro.

In Österreich ist Gloryfy bereits eine echte Marke. Damit das hierzulande und international bald auch der Fall ist, hat sich Egger prominente Unterstützung ins Boot geholt. Bei „Die Höhle der Löwen“ konnte der Österreicher Frank Thelen und Carsten Maschmeyer zu einem Einstieg bewegen.