Box at Work will Umzüge bequemer und umweltfreundlicher machen. Inzwischen nutzen auch immer mehr  Unternehmen den Dienst.

Bei jedem Umzug stellen sich die gleichen Fragen: Halten die Pappkartons? Und was mache ich mit Dingen, die nicht in den Müll sollen, für die aber in der neuen Bleibe kein Platz ist?

Gerrit Reinders will beide Probleme lösen. Der Gründer des Berliner Start-ups Box at Work vermietet stabile Plastikkisten, die kostenlos geliefert und abgeholt werden. Wer möchte, kann einen Teil lagern lassen.

Derzeit ist der Service in Berlin verfügbar. „In zwei Monaten wollen wir nach Hamburg“, sagt Reinders. Dann soll München folgen.

Der 30-Jährige hatte zuvor in Holland für Deloitte gearbeitet. Nachdem er über sein Netzwerk dort eine Million Euro Startkapital gesammelt hatte, zog Reinders vor einem Jahr nach Berlin, um Box at Work zu starten. „Eigentlich wollten wir Menschen den Umzug erleichtern.“ Doch inzwischen mieten immer mehr Unternehmen die Boxen, um Akten und anderes einzulagern.

Steckbrief

Box at Work
Start: Januar 2015
Gründer: Gerrit Reinders (2. von rechts)
Produkt: Umzugsboxen zum Mieten und Lagern – können 400 Mal genutzt werden
Kosten: Mietpreis pro Box und Woche 1,99 €
Lagerung pro Box und Monat 3,99 €
Nutzer: lagern derzeit mehr als 4000 Boxen