Das Start-up Bomedus erhält 2,5 Millionen Euro für die Entwicklung neuer Produkte. Das Geld kommt unter anderem von der NRW-Bank.

Die Start-up-Szene hat die Gesundheitsbranche längst für sich entdeckt. Apps wie Tinnitracks oder Angebote wie Vitabook konzentrieren sich bisher aber vor allem auf die Digitalisierung der Industrie. Das Bonner Start-up Bomedus hingegen will mit einem eigens entwickelten Produkt den Markt umkrempeln. Mit der unternehmenseigenen „Small Fiber Matrix Simulation“ sollen chronische Schmerzen im Rücken, im Nacken oder bei Amputationen behandelt werden.

Je nachdem, wo die Schmerzen liegen, funktioniert die Behandlung über einen Gurt oder über eine Weste. In dem Produkt sind Elektroden vernäht, die die sogenannten Schmerzfasern an der Hautoberfläche stimulieren sollen. Dieser Vorgang soll das Schmerzgedächtnis außer Kraft setzen. Vereinfacht gesagt: Bomedus will Schmerzen mit Hilfe von elektrischen Reizen vergessen machen.

Als Projekt des Uni-Klinikums Bonn gestartet

Für die Entwicklung weiterer Produkte hat das Bonner Unternehmen nun frisches Kapital eingesammelt: Am Dienstag gab das Start-up eine Finanzierungsrunde in Höhe von 2,5 Millionen Euro bekannt. Mit der NRW-Bank und dem Privatinvestor Christoph Schug konnte Bomedus zwei neue Geldgeber für sich gewinnen. Zu den bisherigen Gesellschaftern gehören der High-Tech Gründerfonds, der Pre-Seed-Fonds sowie ein privater Business Angel. Das Geld soll nun dabei helfen, neue Produkte zu entwickeln und marktreif zu machen. Zudem will das Unternehmen auch in die weitere Forschung investieren.

Bomedus ist aus einem Projekt des Universitätsklinikums Bonn entstanden. Die grundlegende Forschung und Entwicklung fand im Life Science Inkubator Bonn. 2012 wurde das Start-up offiziell im Handelsregister eingetragen. Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens sind Johannes und Tobias Weigl.

Nach Angaben der Deutschen Schmerzgesellschaft leben deutschlandweit zwölf Millionen Menschen mit chronischen Schmerzen. Im Durchschnitt bedeutet dies eine Lebenszeit von sieben Jahren.