Ein Hauch Hollywood für Münchens Gründerszene: Schauspieler und Oscarpreisträger Kevin Spacey wird Partner der Start-up Messe Bits & Pretzels.

Manchmal, so scheint es, schreibt das wahre Leben bessere Geschichten als jeder Drehbuchautor: Wie am Wochenende bekannt wurde, ist der Schauspieler und Oscarpreisträger Kevin Spacey ab sofort Partner der Start-up Messe Bits & Pretzels.

Bereits vergangenes Jahr hatte Spacey die Eröffnungsrede der Veranstaltung gehalten, dieses Mal schlüpfte er in die Rolle des Moderators und befragte Trivago-Gründer Rolf Schrömgens und Investor Lukasz Gadowski zu ihren Gründungserahrungen. Anschließend gab er überraschend seinen Einstieg als Partner der Konferenz bekannt.

Erfahrungen als Start-up-Investor

Mit dem Thema Start-ups kennt sich der 58-Jährigen bereits gut aus: 2015 beteiligte er sich mit umgerechnet drei Millionen Euro am Virtual-Reality-Startup WoofbertVR, mit dessen App Nutzer virtuelle Touren durch Museen unternehmen können. Auch  in das IT-Unternehmen Wisekey aus der Schweiz, das sich auf Cybersicherheit und Datenschutz spezialisiert hat, und in das US-Startup Wonder steckte Spacey in der Vergangenheit Geld.