U Artikel von Oliver Voß


Warum die Regierungspläne zur Start-up-Förderung nicht ausreichen

Warum die Regierungspläne zur Start-up-Förderung nicht ausreichen

Die Bundesregierung will Start-ups und Wagniskapital fördern. Bis auf zwei Lichtblicke bleibt der Plan aber vage. Entsprechend scharf ist die Kritik.

Exklusiv: Was Deutschlands Gründer der Bundeskanzlerin geschrieben haben

Exklusiv: Was Deutschlands Gründer der Bundeskanzlerin geschrieben haben

Die bekanntesten deutschen Start-ups protestieren bei Angela Merkel gegen Steuerpläne des Finanzministers. Der Brief im Wortlaut.

Tinkertoys: Selbst designte Spielwaren

Tinkertoys: Selbst designte Spielwaren

Ob Autos, Hunde oder Roboter – mit der Software von Tinkertoys können Kinder ihre eigenen Spielzeuge gestalten.

Dubsmash: Millionenrunde für populäre Promi-App

Dubsmash: Millionenrunde für populäre Promi-App

Dubsmash ist eine der populärsten Apps. Zu den 75 Millionen Nutzern gehören auch Rihanna und Mario Götze. Eine erste Finanzierungsrunde ist nun abgeschlossen.

Start-up Liqid: Das digitale Family-Office

Start-up Liqid: Das digitale Family-Office

Um sein Geld von einem Family Office mehren zu lassen, benötigt man Millionen. Das Start-up Liqid Technology bietet dies schon ab 100 000 Euro.

Project A investiert in neues Fintech-Start-up Liqid

Project A investiert in neues Fintech-Start-up Liqid

Das Fintech-Start-up Liqid will eine digitale Vermögensverwaltung anbieten, die sonst nur Kunden von Family Offices zur Verfügung steht.

Room.me: Mitbewohnersuche wie auf Partnerbörsen

Room.me: Mitbewohnersuche wie auf Partnerbörsen

Das Berliner Start-up Room.me nutzt die Mechanismen von Datingportalen zur Zimmervermittlung und startet im Silicon Valley.

Höhle der Löwen: „In der ersten Show waren viele Scheißdeals“

Höhle der Löwen: „In der ersten Show waren viele Scheißdeals“

Die zweite Staffel der Vox-Show “Die Höhle der Löwen” will an den Überraschungserfolg anknüpfen. Dabei soll vieles besser werden.

Wenn ein Start-up seine Crowdanleger wieder loswerden muss

Wenn ein Start-up seine Crowdanleger wieder loswerden muss

Cashboard vermittelt Geldanlagen im Netz. Um Investoren zu gewinnen, kaufte der Gründer die ersten Finanziers heraus.

Exklusiv: Zwei Millionen Euro für Fintech-Start-up Cashboard

Exklusiv: Zwei Millionen Euro für Fintech-Start-up Cashboard

Cashboard vermittelt Geldanlagen im Netz. Nun hat das Start-up Investoren überzeugt, musste vor der Finanzierung aber erst seine Crowdanleger herauskaufen.

Triprebel: Sprung in den billigeren Hoteltarif

Triprebel: Sprung in den billigeren Hoteltarif

Das Start-up Triprebel bucht reservierte Hotelzimmer um, wenn sie preiswerter werden, und gibt die Differenz an die Kunden weiter.

Was der Hype um Virtual Reality bringt

Was der Hype um Virtual Reality bringt

Virtual Reality Brillen sind eine der größten Innovationen seit langem. An deutschen Unternehmen dürfte der Boom vorbeigehen – mit einer Ausnahme.

Ashton Kutcher, ProSieben, Anti-Angel-Gesetz: Was in dieser Woche wichtig war

Ashton Kutcher, ProSieben, Anti-Angel-Gesetz: Was in dieser Woche wichtig war

ProSieben gibt mit Axel Springer Geld aus, GoButler krallt sich den nächsten Promi. Was in dieser Woche wichtig war.

Scharfe Proteste gegen Schäubles Anti-Angel-Gesetz

Scharfe Proteste gegen Schäubles Anti-Angel-Gesetz

Finanzminister Schäuble will die Gewinne von Business Angels besteuern. Nun formiert sich der Widerstand gegen das Anti-Angel-Gesetz – auch in der CDU.

Ashton Kutcher steigt bei Berliner Start-up GoButler ein

Ashton Kutcher steigt bei Berliner Start-up GoButler ein

Schauspielstar Ashton Kutcher investiert in Berlin. GoButler hat noch weitere bekannte Investoren überzeugt. Doch das Kutcher-Engagement könnte ein böses Omen sein.

GSG, Rocket, Homejoy: Was in dieser Woche wichtig war

GSG, Rocket, Homejoy: Was in dieser Woche wichtig war

Während hierzulande ein Börsengang abgeblasen wurde, fordert die US-Debatte um die Sharing Economy ein prominentes Opfer – mit Folgen für Deutschland.

AtomLeap: Neuer Accelerator für Hardware-Start-ups

AtomLeap: Neuer Accelerator für Hardware-Start-ups

Gründer, die Technik zum Anfassen entwickeln, haben es oft schwerer als reine Software-Teams. In Berlin bietet mit AtomLeap ein neuer Accelerator Unterstützung.

Günstigere Flüge für Vielflieger und Unternehmen

Günstigere Flüge für Vielflieger und Unternehmen

Das Internet-Portal eWings richtet sich speziell an Geschäftsreisende. Sie sollen dort billiger und bequemer buchen können.

NEU: Der WiWo-Gründer-Newsletter informiert Sie jeden Freitag über die wichtigsten Geschehnisse in der Start-up-Szene.

Bestellen Sie hier den Newsletter ▸

Neumacher

Die Autoren des Gründerportals

Nora Jakob

Nora Jakob

Nora Jakob

nora.jakob@extern.wiwo.de

hat in Köln und Jena Politikwissenschaft, Medienmanagement und Religionswissenschaft studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Marie-Charlotte Maas die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Nora ▸
Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

Marie-Charlotte Maas

info@mariecharlottemaas.de

Marie-Charlotte Maas studierte Politikwissenschaft, Jura und Medienwissenschaft und schreibt als freie Journalistin vor allem über Bildungs- und Wirtschaftsthemen. Beim Gründerportal übernimmt sie zusammen mit Nora Jakob die redaktionelle Betreuung.

Alle Beiträge von Marie-Charlotte ▸
Oliver Voß

Oliver Voß

Oliver Voß

oliver.voss@wiwo.de

ist Mitgründer des Gründerportals und übernimmt die redaktionelle Betreuung gemeinsam mit Nora Jakob und Marie-Charlotte Maas. Er ist zudem Redakteur im Ressort „Innovation & Digitales“ bei der WirtschaftsWoche und schreibt vor allem über Start-ups und die digitale Wirtschaft.

Alle Beiträge von Oliver ▸
Lena Skrotzki

Lena Skrotzki

Lena Skrotzki

lena.skrotzki@outlook.com

arbeitet seit ihrem Abitur von Berlin aus als freie Journalistin und studiert zur Zeit Politikwissenschaften. Für das Gründerportal beobachtet sie vor allem die Entwicklung von Start-ups in der Bundeshauptstadt

Alle Beiträge von Lena ▸
Lea Deuber

Lea Deuber

Lea Deuber

post@deuber-lea.de

hat Journalismus und Asienwissenschaften studiert und beendet gerade ihr Master in European Studies in Berlin. Sie arbeitet als freie Journalistin und schreibt vor allem über Wirtschafts- und Gründungsthemen, sowie über China.

Alle Beiträge von Lea ▸
Manuel Heckel

Manuel Heckel

Manuel Heckel

heckel@jp4.de

beobachtet die digitale Transformation der Wirtschaft – von Start-ups über den Mittelstand bis zu den IT-Konzernen. Arbeitet als freier Wirtschaftsjournalist für Tageszeitungen und Magazine. Vorher hat er die Kölner Journalistenschule absolviert sowie Volkswirtschaftslehre und Politik studiert.

Alle Beiträge von Manuel ▸

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen uns Ihre Idee vorstellen?

Schreiben Sie uns ▸

Hier können Sie WiWo Gründer folgen

WiWo Gründer bei Twitter