Häufig findet man im Supermarkt nicht die passende Gewürzmischung. Das Düsseldorfer Start-up Just Spices bietet eine Alternative. Was bieten die bunten Dosen?

Die Gründer wollen nicht nur kreative Gewürzmischungen anbieten, sondern die Kunden mit aufwendig entworfenen Gewürzdosen inspirieren, selbst kreativ zu werden und Spaß am Kochen zu bekommen.

Just Spices bietet neben Mischungen auch eine Auswahl an reinen Gewürzen, die man selbst mixen kann. So soll verhindert werden, dass man wegen Miniportionen immer gleich eine gesamte Tüte von einem Gewürz kaufen muss.

So ging es den Gründern nämlich bei einem Kochabend mit Freunden. Sie wollten ein indisches Gericht zubereiten, bei dem einige Gewürze nötig waren. Dass man alle Tüten einzeln kaufen musste, störte sie dabei. Sie stellten sich die Frage, warum man nicht einfach eine individuelle Gewürzmischung zusammenstellen und Gewürze nicht in kleinen Mengen kaufen kann. So entstand die Idee zu Just Spices.

Man kann einerseits einzelne Gewürze in einer bunten Dose kaufen oder sich eine fertig gemischte Würzpackung von Lebkuchen- über Kürbis- bis Falafelgewürz kaufen. Die Gewürze sind ohne Geschmacksverstärker, Hefeextrakte und Trennmittel. Mengen zwischen 30 und 70 Gramm kosten vier bis sechs Euro und bei manchen Mischungen gibt es auch eine Mini-Packung mit fünf Gramm für 1,50 Euro.

Außerdem gibt es Geschenksets, in denen passende Gewürzdosen zu Themen wie „Antipasti“,  „Orient“, „Kräutergarten“ oder „Vier Jahreszeiten“ kombiniert werden.

Empfehlenswert?

In jedem Fall. Die Mischungen inspirieren zum Kochen und sind preislich völlig in Ordnung, mal abgesehen von einem etwas teuren Versand von 3,90 Euro. Aber auch die Probiergrößen sind eine clevere Idee, da man günstig neue kulinarische Bereiche erkunden kann.

Steckbrief zum Start-up

Jahr der Gründung: 2012

Gründer: Florian Falk, Bela Seebach und Ole Strohmacher

Ort der Gründung: Düsseldorf

Was sich dahinter verbirgt: Ein Start-up für besondere Gewürzmischungen