Ernährung ist längst nicht mehr nur Nebensache. Immer mehr Menschen interessieren sich dafür, wo ihr Essen herkommt. Sieben Start-ups, die Ernährung in den Mittelpunkt stellen.

Von Sophie W. Godding

In ganz Deutschland schießen wieder und immer mehr Food-Start-ups aus dem Boden. Viel davon sind neue Lieferdienste: Sie bringen den Kunden auf das Gramm genau abgewogene Zutaten mit passendem Rezept zum Selberkochen nach Hause, liefern das vom Spitzenkoch zubereitete Drei-Gänge-Menü an den heimischen Esstisch oder bieten Monatsabonnements für Ginsorten oder Genusspakete an.

Die Branche hat aber weitaus mehr zu bieten als „Hello Fresh“, „Eatclever“ oder „Foodist“. Einen Einblick in die bunte Food Start-up-Welt bieten die folgenden jungen Unternehmen.